Erfahrungen einer Freiberuflerin

Bitte um Referenz

Eine Referenz ist ein Empfehlungsschreiben, das im Gegensatz zu Arbeitszeugnissen keinen formalen rechtlichen Regeln unterliegt.

Erstellt ein Auftraggeber eine Referenz, ist dies ein positiver Hinweis auf die Arbeitszufriedenheit. Bei dem Unterzeichner handelt es sich üblicherweise um die Person, die direkt mit dem Dienstleister zusammengearbeitet hat und dadurch aussagefähig ist. Sie steht mit ihrem Namen für die Aussagen.

Ihre Anfrage um eine Referenz

Sehr geehrte Frau Interim,

 

wir können Ihnen gern eine Bestätigung über Ihren Einsatz in Funktion und Zeitraum ausstellen. Eine Referenz, die in der "Anmutung" einem Arbeitszeugnis entspricht, ist nicht möglich, weil Sie bei Fa. Unikatum weder einen unbefristeten noch befristeten Arbeitsvertrag hatten. Sie sind in unserem Unternehmen als "Lieferant" geführt worden.

 

Falls diese Art der Bestätigung für Sie in Ordnung ist, benötige ich eine Bestätigung von Ihnen über den Zeitraum (Start und Ende), in dem Sie bei Fa. Unikatum im Einsatz waren, Ihre täglichen Arbeitszeiten/Stunden während Ihres Einsatzes.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße,

 

Per Sonal

Liebe Herr Sonal,

 

vielen Dank für Ihr Schreiben.

 

Es handelte sich in obigem Fall nicht um den Verkauf oder die Lieferung von Toilettenpapier, Gemüse oder Wolldecken sondern um 

 

die Erbringung einer Dienstleistung,

einem Einsatz im Projekt Management

über 10 Monate auf freiberuflicher Basis.

 

Stundennachweise über die tägliche Einsatzzeit liegen Ihnen bereits vollständig vor. Sie wurden vom Auftraggeber unterschrieben und waren die Basis für die Abrechnung.

 

A. Interim


Anrufen

E-Mail