Herbst in München 2017

Wenn sich die eben noch höchsttraditionellen Zelte auf der Theresienwiese in den nächsten Wochen in eine orientalisch anmutende Weihnachtsstadt verwandeln werden ...

 

Wenn Erinnerungen an Lebkuchenherzen, schlecht eingschenkte Mass und "Hulapalu" in Zeitlupe Platz machen für Gedanken an händewärmenden Glühwein, selbstgebackene Plätzchen und "Last Christmas" ...

 

Wenn sich Spaziergänger bei ihrer zufälligen Begegnung im Englischen Garten noch persönlich anlächeln, statt stumm nebeneinander ins Smartphone zu starren ...

 

Wenn das Auge eine breite natürliche Farbpalette in völliger Harmonie sieht und man darauf mit Spannung auf politischer Ebene wartet ...

 

Wenn die rote Flut der FC Bayern-Fans den Chinesischen Turm überrollt und sich auf die ersten authentischen Spiele ihres "Sterns des Südens" in 2017 einstellt ...

 

Wenn sich am Monopteros Bücherlesende mit Fotografierenden mischen, um die Aussicht auf die bunte Münchner Skyline zu genießen ...

 

Wenn am Eisbach tosende Wellenreiter mit strammen Wadln im Gegensatz stehen zu Passivsportlern, die sich lässig über den Steingemäuern hängend in der Sonne aalen ...

 

Wenn man die Kaufingerstraße samstags lieber den stressigen Touristen überlässt und es sich im Insider-Biergarten gemütlich macht ...

 

Wenn man eine Preiserhöhung bei bestimmten Artikeln zwischen Bahnhofsnähe und Marienplatz in Höhe von fast 60 % nicht nachvollziehen kann ...

 

Wenn Dieter Nuhr im Circus Krone nicht der einzige ist, den Parolen wie "Wir sind das Volk" einer unter 13%-Minderheit nerven und man stolz darauf ist, dass es doch noch ein paar mehr Menschen gibt, die multikulturell leben und reden ...

 

dann ist 

 

        Herbst ... nee, Sommer? ... bei 22 Grad in München

Herbst in München


Anrufen

E-Mail